Rezept Proteinschnee Proteinfluff Eiweissfluff Proteinschaum lowcarb keto kalorienarm OHNE IMOs

Rezept Proteinschnee Proteinfluff Eiweissfluff lowcarb keto kalorienarm OHNE IMOs

Rezept Proteinschnee Proteinfluff Eiweissfluff lowcarb keto kalorienarm OHNE IMOs

Fast jeder redet im Moment über Proteinfluff oder Eiweißfluff! Eine tolle Sache aus Eiweiß mit kaum Kalorien und kaum Kohlenhydraten.

Wir haben uns die Zutaten mal genauer angesehen. Meist wird dieser Proteinfluff mit Fiber Sirup (Tapioka-Sirup) hergestellt.

Was die meisten NICHT wissen, diese Sirups bestehen aus Isomaltooligosacchariden (IMO). Bei diesen ist der Einfluss auf den Blutzucker fast so stark wie bei Traubenzucker!

Unseren ausführlichen Artikel zu diesem Thema könnt ihr HIER lesen! Ihr werdet staunen!

Wir wollen Euch hier nun mit unserem Rezept eine gesunde und kostengünstige Variante des Fluffs vorstellen.

Ihr benötigt dazu nur Eiklarpulver UND FLUFFZAUBER und könnt damit einen tollen Proteinschnee a la “ALMOND” herstellen. Wir arbeiten mit Eiklarpulver, da so keine Gefahr von Salmonellen besteht und kein Eidotter übrig bleibt!

Der Schnee kann einige Stunden im Kühlschrank aufbewahrt oder auch eingefroren werden, selbst Baiser lässt sich damit zaubern. Variationsrezepte gibts HIER (KLICK)

BAISER (HIER KLICKEN)

Rezept Proteinschnee Proteinfluff Eiweissfluff lowcarb keto kalorienarm OHNE IMOs

Unser "ALMOND"-Proteinschnee - Eine super leckere und schnell herzustellende Süßigkeit mit NUR 24 Kcal und 1g KH pro Portion!
3.84 von 6 Bewertungen
Portionen 2 Portionen
Kalorien pro Portion 24 kcal

Zutaten
 

Anleitungen
 

  • Das Eiklarpulver zuerst mit 1/3 des Wassers mischen und 15 min quellen lassen, dabei gelegentlich umrühren, danach das restliche Wasser zugeben. Genaue Anleitung siehe weiter unten mit Bildern!
    Alternativ 2 Eiklar von Eiern Größe L verwenden!
  • Das Eiklar langsam aufschlagen, bis es schaumig ist, dann mit hoher Geschwindigkeit sehr steif schlagen. Bitte verwendet UNBEDINGT eine Glas- oder Edelstahlschüssel - in Plastik wird das Ergebnis nicht so perfekt!
  • 50g Fluffzauber mit 70ml Wasser kurz aufkochen.
  • Die Flüssigkeit sofort in einem dünnen Strahl auf höchster Stufe unter den Eischnee rühren. Mindestens 1 Minute weiter rühren. Das Volumen wird dadurch größer. Je länger man rührt, desto standfester wird die Masse! Am Besten verwendet man einen Handmixer!!
  • Ihr könnt in den Fluff Fruchtpulver unterziehen, Pure Flavour Aromen reingeben, Vanille, Gewürze usw. - Bitte KEINE fetthaltigen Lebensmittel unterrühren wie z.B. Kakaopulver, der Eischnee fällt dann zusammen. Fett und Eischnee vertragen sich nicht. Fetthaltige Zutaten kann man nur vorsichtig unterheben.
  • Ihr könnt nun den Fluff in Gläser abfüllen und nach belieben dekorieren: Kokosflocken, Kakao, Nüsse, Schokolade, Früchte und vieles mehr!
  • ACHTUNG! Die Zutaten für den Schnee gibts nun im Sparpaket - Link siehe weiter unten!

Sonstiges

SÄURE IM FLUFF NEUTRALISIEREN (WENN MAN WILL)
Für alle, die die Säure in unserem Fluff stört - hier eine Lösung und Erklärung! Bitte NUR bei sofortigem Verzehr des Fluffs anwenden. 
Bei der Herstellung von Eischnee werden die Proteinmoleküle mechanisch in eine neue Form gebracht, und zwar so, dass sie in der Lage sind, Wasser und Luft einzuschließen und einen stabilen Schaum zu bilden. Die Moleküle können sich aber auch ZU fest miteinander verbinden und das Wasser wieder "herausdrücken". Das Ergebnis ist dann ein instabiler Schaum und die Abtrennung von Wasser. Um das zu verhindern, setzt man ein bisschen Säure (z.B. Zitronensäure) zu, deren Wasserstoffionen die ZU enge Verbindung der Proteinmoleküle verhindern. So wird der Schnee besonders stabil und bleibt es auch über einen längeren Zeitraum.
Die im Fluff enthaltene Zitronensäure hat also durchaus einen Sinn und erledigt eine wichtige Aufgabe in unserem Proteinschnee. Mit der im Fluff enthaltenen Menge, wird der Proteinschnee besonders stabil und bleibt es auch längere Zeit.
Allerdings ist die stabilisierende Wirkung bei manchen Anwendungen auch mit weniger Säure gegeben.
Wenn ihr z.B. den Fluff direkt verzehren möchtet, könnt ihr auch mit weniger Zitronensäure einen schönen Fluff herstellen. Und wenn ihr aus dem Fluff direkt einen Baiser herstellt, verdampft das Wasser und das Proteinnetzwerk stabilisiert sich durch die Hitze. Auch hier ist weniger Säure zur Stabilisierung nötig.
Wem der Fluff/Baiser mit der Standard-Rezeptur zu säuerlich schmeckt, kann einen Teil der Säure mit haushaltsüblichem Natron aus der Backabteilung deaktivieren. Für das Rezept unseres Fluffs reichen 0,6 g Natron (sehr kleine Messerspitze) aus, um den säuerlichen Geschmack vollständig zu eliminieren (bitte NICHT höher dosieren!). Das Natron wird dem KALTEN Wasser beim Einrühren des Fluffzaubers zugegeben. Dass die Neutralisation der Säure funktioniert, merkt ihr dann an der Schaumbildung - hier reagiert nämlich einfach Natron mit Zitronensäure zu CO2 und dem Natriumsalz der Zitronensäure. Wenn ihr euch bei der Dosierung nicht sicher seid (bzw. keine Feinwaage habt) dann schmeckt die kalte Lösung ab, sobald die Schaumbildung etwas nachgelassen hat. Wenn sie noch stärker säuerlich schmeckt könnt ihr einen Hauch nachdosieren. Ein bisschen säuerlich sollte sie aber noch schmecken - bedenkt bitte, dass die Fluff-Lösung anschließend durch das Einrühren in den Einschnee noch stark verdünnt wird.
Bei der "Natron-Variante" ist es außerdem wichtig, dass der Eischnee nicht länger geschlagen wird als notwendig um einen stabilen Schaum zu erhalten. Eine höhere Säurekonzentration schützt den Eischnee ein Stück weit vor dem "Zu-viel-Aufschlagen" und nach der teilweisen Neutralisation der Säure ist dieser Schutz nur noch schwach gegeben.

Nährwerte pro Portion

Kalorien: 24kcalKohlenhydrate: 1gProtein: 4gBallaststoffe: 2g

HIER (KLICK) gehts zur alten Rezeptur mit Gelierfix

ZUBEREITUNG von Ei-Schnee aus dem Eiklarpulver

Mit einer Gabel das Eiklarpulver mit 1/3 des Wassers verrühren. Das Eiklarpulver klumpt stark – das ist normal! Durch die zuerst geringere Wassermenge lässt sich das Pulver aber mit einer Gabel recht gut vermischen. Die Klumpen sollten alle „zerdrückt“ werden, so dass das gesamte Pulver in Kontakt mit dem Wasser kommt und quellen kann. Nach ca. 15 min erneut verrühren, nun lässt sich alles schon besser zu einer gleichmäßigen dünnen Paste vermischen. Anschließend das restliche Wasser zugeben und erneut gründlich verrühren. Das frisch hergestellte Eiklar sollte vor dem Aufschlagen möglichst klumpenfrei sein – im Zweifelsfall lieber noch ein bisschen warten bis sich alles gelöst hat.
Anschließend mit einem Rührbesen (Handrührgerät oder Küchenmaschine) wie gewohnt aufschlagen.

 

Die Zutaten für den Proteinschnee gibts HIER ALS SPAR-BUNDLE >> (KLICK)

Unsere persönlichen Favoriten als Aroma für den Fluff haben wir in unserer speziellen Kategorie FLUFF zusammengestellt HIER KLICKEN – ALLE Aromen findet Ihr HIER (KLICK)

Probiert einfach aus, was Euch schmeckt!

Fruchtpulver als Topping sind auch der HIT  – GIBTS HIER SEHR KOSTENGÜNSTIG in der 200g-Packung >>

 

 

16 Meinungen zu “Rezept Proteinschnee Proteinfluff Eiweissfluff Proteinschaum lowcarb keto kalorienarm OHNE IMOs

  1. Angie sagt:

    Heute das erste Mal einen Proteinfluff gemacht.
    Nicht schwer zuzubereiten und mit ein paar Tropfen Pure Flavour Banane untergerührt und Kakaopulver als Topping…..zum Niederknieen lecker!!!!!! 🙂

  2. Dagmar Pilgrim sagt:

    Hallo, ich habe den Fluff mit drei frischen Eiweiß (ich habe Hühner und benutze darum frische Eier) gemacht. Das Fluffpulver wurde eine zähe braune Masse nach dem Aufkochen, diese habe ich dann in einem dünnen Strahl in den Eischnee gegeben. Leider veränderte sich das Volumen überhaupt nicht! Könnte es daran liegen, dass ich eine Prise Salz in das Eiweiß gegeben habe, damit es sich besser aufschlagen lässt??
    Habe dann Erdbeerpulver dazu gegeben, war trotzdem lecker 🙂

  3. Yvonne HEYER sagt:

    Hallo zusammen,
    der Eiweiss-Fluff ist wirklich toll und super vielseitig!
    Heute gab es den Fluff mit gemörsertem Rosmarin und dazu ein schnelles Apfelkompott aus der Mikrowelle mit Zimt und Muskat- super lecker!
    Viele Grüße und vielen Dank für Eure tollen Infos!

  4. bloess sagt:

    Ein Traum für Bodybuilder, auch oder gerade in der Diätphase. Hatte bei mir eine wunderbare Konsistenz, wie ein Schaumkuss – mit Flavdrops extrem lecker und sehr sättigend. Der Knaller! Hab schon diverse Fluffrezepte ausprobiert (Sirup, Proteinpulver etc), aber das ist einfach das Beste!

  5. Hiltrud sagt:

    Hallo Christine,
    kann der Fluffschnee fertig unter Joghurt gerührt werden?
    Ich suche noch was, um meinem Mann sein Frühstück etwas eiweißreicher zu machen und das muss unkompliziert gehen. Sprich, ich bereite es vor, stelle es in den Kühlschrank und er nimmt es sich morgens raus und gibt es in seinen Joghurt.
    Vielen Dank im voraus.
    Liebe Grüße
    Hiltrud

Schreibe einen Kommentar