Rezept Nussecken low-carb keto glutenfrei

Rezept Nussecken low-carb keto glutenfrei

 

Rezept Nussecken low-carb keto glutenfrei

Der Klassiker nun auch in low-carb und glutenfrei. Geschmacklich einfach der Hammer. Wie man es kennt: leckerer Boden, darauf etwas Marmelade und Nüsse. Pro Stück nur 1g Kohlenhydrate.
5 von 6 Bewertungen
Portionen 40 Stück
Kalorien pro Portion 171 kcal

Utensilien

  • Backblech ca. 46x36 cm = Standardofenblech
  • Backpapier

Zutaten
 

Für den Boden

Zum Bestreichen

Für die Nussmasse

Reicht für: 46 x 36cm rechteckig

Anleitungen
 

  • Für den Boden Kuchenzauber, Mandelstaub und Bambusfaser in einer Schüssel vermengen, eine Mulde machen, Eier, gewürfelte Butter, Quark, Süße, Tonkabohne und Salz hinzufügen. Alles zu einem Teig verkneten. Teig in Folie packen und für mindestens 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
    Rezept Nussecken low-carb keto glutenfrei
  • Rezept Nussecken low-carb keto glutenfrei
  • Nach dem Ruhen den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und aus der Folie packen. Benötigt etwas Zeit, bis man ihn ausrollen kann.
  • In der Zwischenzeit die Marmelade glatt rühren und die Nussmasse zubereiten.
  • Für die Nussmasse die Butter, Karamelltraum und Süße in einem Topf schmelzen lassen. Dann Wasser und evtl. Rum hinzufügen. Ein paar Minuten auf mittlerer Flamme unter ständigem Rühren erhitzen, nicht kochen. Von der Flamme nehmen, die Nüsse hinzufügen und gut umrühren. Abschmecken ob Süße so passt. Dann abgedeckt zur Seite stellen.
    Rezept Nussecken low-carb keto glutenfrei
  • Rezept Nussecken low-carb keto glutenfrei
  • Rezept Nussecken low-carb keto glutenfrei
  • Rezept Nussecken low-carb keto glutenfrei
  • Teig zügig zwischen zwei Blatt Backpapier oder mit Hilfe von Bambusfaser ausrollen. Den Teig auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und den Teig bis in die Ecken drücken.
    Rezept Nussecken low-carb keto glutenfrei
  • Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  • Den rohen Teig zuerst mit der Marmelade und dann gleichmäßig mit der Nussmasse bestreichen.
    Rezept Nussecken low-carb keto glutenfrei
  • Rezept Nussecken low-carb keto glutenfrei
  • Für 30 - 40 Minuten bei 160 Grad Umluft backen. Da selbst entscheiden, wie man sie mag. Ich mag es, wenn Sie länger im Backofen sind und dadurch etwas fester sind. Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen, und wenn sie noch warm (nicht heiß) sind, am Blech schneiden. Ich hab die Ränder gerade geschnitten, dann in Streifen und dann in Quadrate. Die Quadrate diagonal in Dreiecke schneiden. Wer sie noch kleiner mag, die Quadrate durch 4 teilen. Größe selbst bestimmen.
    Rezept Nussecken low-carb keto glutenfrei
  • Nun komplett auskühlen lassen.
  • Danach die Schokolade tempern, etwas anziehen lassen und die Ecken der Nussecken in Schokolade tauchen. Auf einem Gitter fest werden lassen.
    Rezept Nussecken low-carb keto glutenfrei
  • Tipp: In die Nussmasse kann man auch etwas Zimt geben, wenn man mag. Bei den Nüssen empfehle ich unbedingt, einen Teil grob gemahlen und gehackt mischen.
  • Im Kühlschrank aufbewahren oder zwischen Lagen Backpapier geschichtet einfrieren. Stückweise aus dem Gefrierschrank nehmen und auf einem Gitter auftauen lassen. Tauen relativ schnell auf.
  • Gutes Gelingen!
    Rezept Nussecken low-carb keto glutenfrei

Sonstiges

Dieses Rezept stammt von unserem Kunden Nino. Er erstellt super tolle Rezepte mit unseren Backmischungen. Wir sind immer wieder begeistert, was er zaubert! Nino hat auch einen Instagram-Account! Schaut doch mal vorbei! Er freut sich sicher über neue Follower! Sein Account: @ninokocht https://www.instagram.com/ninokocht/ 

Nährwerte pro Portion

Kalorien: 171kcalKohlenhydrate: 1gProtein: 3gFett: 16gBallaststoffe: 4g

6 Meinungen zu “Rezept Nussecken low-carb keto glutenfrei

  1. Claudia sagt:

    Dieses Rezept ist der Hammer 🤩
    Danke Nino Kocht❤️
    Diese Nussecken sind so unglaublich lecker. Ich habe sie eingefroren und hole mir zum Nachmittags Kaffee immer welche aus dem Gefrierschrank. Das klappt ganz prima. Ich hatte noch Stachelbeermarmelade aus dem eigenen Garten natürlich mit Helierfix vom Doc gemacht. Also anstatt Aprikose habe ich Stachelbeere genommen. Durch dein Rezept hatte ich den Mut, mich daran zu wagen. Ich bin sonst nicht so experimentierfreudig.
    Ich bin auf jeden Fall im Nussecken Himmel.
    Danke, Nino ❤️

  2. bettina.hofmann74 sagt:

    Ein relativ einfaches Rezept und das Ergebnis schmeckt einfach nur traumhaft gut. Die Marmelade zwischen Teig und Nussmasse ist für mich das I-Tüpfelchen. Danke für das tolle Rezept ❤️

  3. Birke Opitz-Kittel sagt:

    Sehr, sehr lecker. Ein Freund von mir, der sich mit Low-Carb-Ernährung nicht auskennt und dem ich zwei Nussecken zum probieren mitgegeben hatte, schrieb mir: „Und wenn ich bedenke, dass dieser Leckerbissen auch noch kalorienarm ist, dann muss ich sagen, es ist die beste Süßspeise aller Zeiten.“

5 from 6 votes (1 rating without comment)

Schreibe einen Kommentar