Rezept Mohn Quark Kirsch Strudel mit Rahmguss lowcarb glutenfrei

Rezept Mohn Quark Kirsch Strudel mit Rahmguss lowcarb

Rezept Mohn Quark Kirsch Strudel mit Rahmguss lowcarb

Christine Pfeil
Eine absolut herrliche Kombi! Mohn, Kirschen Quark und Sahne! Und sogar lowcarb und glutenfrei!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 20 Min.
Portionen 8 Stück
Kalorien pro Portion 409 kcal

Zutaten
 

Für den Strudelteig

Für die beiden Füllungen

Für den Rahmguss

  • 175 ml Sahne
  • 50 g Creme fraiche
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 5 g Dr. Almond Low-Carb Süße
  • 5 Tr. Pure Flavour Vanille

Ausserdem

Anleitungen
 

  • Die Toastbrot-Backmischung mit Low Carb Süße verrühren.
  • Die Butter schmelzen und zusammen mit Wasser und Vanille Aroma mit der Backmischung zu einem glatten Teig verrühren.
  • Die Hände mit Bambusfaser bemehlen und den Teig auf einem Stück Backpapier zu einem Fladen formen. Von beiden Seiten gut mit Bambusfaser bestreuen und gleichmäßig auf ca 1 - 2 mm Dicke ausrollen (oder sogar noch dünner wenn du dich traust...). Dabei immer wieder wenden und erneut mit wenig Bambusfaser bestreuen. TIPP: Ab einer gewissen Größe lässt der Teig sich nicht mehr gut wenden. Dann hilft es, eine zweite Lage Backpapier auf den Teig zu legen und damit zu wenden. Kurz bevor der Teig die gewünschte Größe erreicht hat, die Bambusfaser nur noch sparsam verwenden - Teig wird sonst zu trocken.
    Anleitung mit Bildern gibts hier >>
  • Den Teig gut mit Butter bestreichen (so lösen sich die Teigschichten später besser voneinander) und ca. 10 min ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die beiden Füllungen zubereiten:
    >> Mohnfülle nach Packungsanleitung zubereiten
    >> Für die Quarkfülle das Ei trennen und das Eiweiß zu Schnee schlagen. Quark, Eigelb, Süße und Zitrusfaser verrühren. Eischnee unterheben.
  • Nun die beiden Füllungen nebeneinander in die Mitte des Strudelteiges geben. Auf allen 4 Seiten etwas Platz lassen. Kirschen auf die Mohnfüllung geben. Sieht dann optisch sehr schön aus. Den Teig vom Rand her um die Füllung umklappen, die Ober- und Unterseite hochklappen und den Strudel vorsichtig mit Hilfe des Backpapiers aufrollen.
  • Mit der Randseite nach unten in eine kleine gebutterte Auflaufform (ca. 26x18cm ) setzen und gut mit geschmolzener Butter bestreichen. TIPP: Am besten mit dem zuvor zum Ausrollen benutzten Backpapier in die Form heben.
  • Bei 180 Grad nun 15 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit die Sahne mit der Creme fraiche, den Eiern, der Süße und der Vanille mit einem Mixer (am Besten Stabmixer) verrühren. Sollte die Eiermilch Klümpchen haben, einfach durch ein Sieb geben. Nach 15 Minuten Backzeit die Eiersahne in die Auflaufform schütten – einfach über den Strudel gießen – und weitere 45 Minuten bei 180 Grad backen.
  • So – und nun den Strudel 30 Minuten abkühlen lassen, mit Pudererythrit bestäuben und genießen. Er schmeckt auch aufgewärmt super!

Sonstiges

Bilder vom Backvorgang:

Nährwerte pro Portion

Kalorien: 409kcalKohlenhydrate: 6gProtein: 13gFett: 34gBallaststoffe: 14g

Schreibe einen Kommentar