X
ACHTUNG!! DIE SCHOKOLADEN SOMMERPAUSE KOMMT BALD!

Rezept Mini-Stollen-Schnecken lowcarb keto

Rezept Mini-Stollen-Schnecken lowcarb keto

Rezept Mini-Stollen-Schnecken lowcarb keto

Christine Pfeil
Stollen, Karamelltraum und Schokolade in einem Rezept! Der absolute Hammer! Probierts aus! Mit NUR 0,5 KH pro Stück! Somit auch geeignet für eine ketogene Ernährung!
5 von 3 Bewertungen
Portionen 14 Stück
Kalorien pro Portion 185 kcal

Zutaten
 

Für den Stollenteig

Anleitungen
 

  • Die Hefe mit 1/2 TL Zucker oder Honig (zur Aktivierung der Hefe, der Zucker wird dabei vollständig verbraucht) in 150 ml warmem Wasser lösen und ca. 20 min zugedeckt stehen lassen bis die Hefe schäumt.
  • Den Stollenteig nach Packungsanleitung mit Butter, Eiern und dem Hefewasser zubereiten.
  • Teig auf mit Bambusfaser bemehltem Backpapier oder Arbeitsfläche zu einem kleinen Rechteck formen und zu einem großen dünnen Rechteck ausrollen (siehe Foto).
  • 50g Butter schmelzen und den Karamelltraum und das Weihnachtsgewürz damit verrühren. Die Flüssigkeit auf der Hälfte der Teigplatte verstreichen. Auf der anderen Hälfte des Teiges den Schokoladenzauber (Pulver) verteilen.
  • Teigplatte zu einer festen Rolle aufrollen und ca. 14 Stücke daraus schneiden. Die Stücke auf ein mit Backpapier belegtes Backblech mit dem Anschnitt nach oben legen.
  • Bei 150 °C ca. 30 - 40 min mit Umluft backen. Nach dem Backen die Schnecken in ein sauberes Küchentuch einwickeln und darin abkühlen lassen.
  • Die handwarmen Stollenschnecken mit Butter bestreichen und nach Belieben mit Erythrit-Puder bestäuben.

Nährwerte pro Portion

Kalorien: 185kcalKohlenhydrate: 0.4gProtein: 3gFett: 18gBallaststoffe: 7g

3 Idee über “Rezept Mini-Stollen-Schnecken lowcarb keto

  1. Tina sagt:

    Ich liebe Stollenzauber vor allem als Boden in dem Weihnachtlichen Bratapfel Käsekuchen und das Stollenkonfekt ist auch so wahnsinnig lecker. Die Mini Stollen-Schnecken esse ich gerne zum Frühstück. Sie schmecken auch lecker ohne Weihnachtstraum, welches ich leider vergessen hatte hinzuzufügen. Die kann man das ganze Jahr über essen und nicht nur in der Weihnachtszeit.

  2. BLachner sagt:

    Hallo …
    als ich die Bilder gesehen haben, dachte bei der Füllung (zwischen dem gerollten Teil) an Mohnfix. Das wäre doch sicher auch einen Möglichkeit, oder?
    Grüße, Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*