Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei

Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei

 

Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei

Ein Klassiker nun auch in der lowcarb und glutenfreien Version. Kirschen treffen auf Rührteig und Buttercreme - ein Traum! Pro Stück nur 6g Kohlenhydrate.
5 von 2 Bewertungen
Portionen 16
Kalorien pro Portion 354 kcal

Zutaten
 

Für den Teig

Für die Buttercreme

Reicht für: 22.8 x 22.8cm rechteckig5cm height

Anleitungen
 

Boden

  • Backofen auf 175°C vorheizen.
  • Kirschen entsteinen.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei
  • Die Eier gut mit Milch und Kuchenzauber verrühren. Den Teig ca. 5 min ruhen lassen.
  • Die Butter schmelzen, zum Teig geben und gut verrühren.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei
  • Die Hälfte des Teiges in die Silikonform geben und verstreichen. Hat man keine Silikonform, kann auch ein Backrahmen oder andere Form verwendet werden.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei
  • Die andere Hälfte mit dem Backkakao und der Süße verrühren.
  • Diesen Teig auf die helle Schicht geben.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei
  • Wieder schön verstreichen.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei
  • Die Kirschen auf den Teig verteilen.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei
  • Diese etwas in den Teig drücken, so entsteht das Wellenmuster der Donauwelle.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei
  • Bei 175°C Umluft ca. 40 Minuten backen.
  • Die Form auf ein Gitter stellen und auskühlen lassen.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei

Buttercreme

  • Pudding mit 40g Pulver und 400 ml Milch nach Packungsanleitung zubereiten.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei
  • In eine Schüssel umfüllen und direkt auf die Oberfläche Klarsichtfolie legen, so entsteht keine feste Schicht auf der Oberseite des Puddings.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei
  • Pudding abkühlen lassen.
  • Butter daneben stellen und auf gleiche Temperatur kommen lassen (WICHTIG). Haben beide Zutaten exakt die gleiche Temperatur, gelingt die Buttercreme sicher und gerinnt nicht. Bitte KEINE Zutat in den Kühlschrank stellen.
  • Den Pudding mit dem Handmixer zu einer feinen Creme aufschlagen.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei
  • Die Butter ebenfalls mit dem Handmixer gut aufschlagen.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei
  • Den Pudding nun esslöffelweise unter die Butter rühren. Der Aufwand lohnt sich, wirklich immer NUR EINEN EL unterzurühren. Es entsteht eine herrliche Creme.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei
  • Die Creme nach Belieben mit LowCarb Süße nachsüßen und mit Kirschwasser aromatisieren. Beide Zutaten gut unterrühren.
  • Die Creme auf dem abgekühlten Boden verstreichen und mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei

Schokoguss

  • Den Schokoladenzauber nach Packungsanleitung schmelzen.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei
  • Kurz etwas abkühlen lassen.
  • Auf die Buttercreme geben und verstreichen.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei
  • Etwas warten bis die Schokolade anzieht.
  • Nun mit dem Kuchengarnierer (Tortenkamm) ein Wellenmuster in die Schokolade zeichnen.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei
  • Zum Schluss Stücke leicht vorschneiden. Der Guss sollte schon vorgeschnitten sein. Er wird dann knackig und lässt sich nicht mehr gut schneiden, das soll aber so sein.
  • Kuchen nun gut durchkühlen lassen und genießen.
    Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei

Nährwerte pro Portion

Kalorien: 354kcalKohlenhydrate: 6gProtein: 8gFett: 32gBallaststoffe: 8g

2 Meinungen zu “Rezept Donauwelle lowcarb keto glutenfrei

  1. Jinx sagt:

    Auch eins von den Rezepten, vor denen ich “Bammel” hatte, da nicht soviel Backerfahrung bei mir vorhanden ist. Aber es klappt!! Wieder super genau erklärt und wenn man sich an die Schritt für Schritt Anleitung hält, gar kein Problem!!! Es ist nur sehr zeitaufwendig, aber am Ende wird man mit einem total leckeren Kuchen belohnt, der einfach nur göttlich schmeckt! Ganz klar nicht das letzte Mal gemacht!

  2. Ilka Mohr sagt:

    Super lecker. Braucht aber ordentlich Zeit. Nichts für „auf die Schnelle“. Es empfiehlt sich, den Pudding zu kochen, wenn der Kuchen im Ofen ist. Dann hat man die Buttercreme fertig, wenn der Kuchen abgekühlt ist.
    Es wäre toll, wenn bei den Rezepten eine Zeit stehe würde, die man in etwa benötigt.
    Danke für das sehr leckere Rezept! Meine Gäste waren begeistert und konnten gar nicht glauben, das es Low-Carb ist!

Schreibe einen Kommentar