Rezept Milchschnitten lowcarb glutenfrei

Rezept Milchschnitten lowcarb glutenfrei

Rezept Milchschnitten lowcarb glutenfrei

Ein schokoladiger Boden gefüllt mit einer leckeren Creme aus Mascarpone und Creme fraiche. Perfekt für Kinder oder auch für Erwachsene zum Kaffee!
5 von 7 Bewertungen
Portionen 12 Stück
Kalorien pro Portion 309 kcal

Zutaten
 

Für den Teig

Für die Füllung

Sonstiges

  • Backblech
  • Backpapier

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 175 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Eier mit Sahne, Kakao und Kuchenzauber verrühren. Den Teig ca. 5 Minuten ruhen lassen und anschließend erneut verrühren. Auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech gießen und gleichmäßig verstreichen.
  • Bei 175 °C Umluft ca. 15 Minuten oder bei Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Anschließend vor der weiteren Verarbeitung vollständig auskühlen lassen.
  • Für die Füllung alle Zutaten zu einer glatten Creme verrühren.
  • Den Blechkuchen halbieren, eine Hälfte mit der Creme bestreichen und die andere Hälfte darauf setzen.
  • Anschließend 1 – 2 Stunden kalt stellen und gekühlt servieren.

Sonstiges

Rezept Milchschnitten lowcarb glutenfrei

Nährwerte pro Portion

Kalorien: 309kcalKohlenhydrate: 3gProtein: 7gFett: 28gBallaststoffe: 5g

3 Meinungen zu “Rezept Milchschnitten lowcarb glutenfrei

  1. SanEik sagt:

    Schmeckt tatsächlich sehr ähnlich wie das High-Carb-Original – natürlich sehr viel weniger süß. Die Füllung wird im Kühlschrank schön fest, dadurch lässt sich diese Schnitte auch sehr gut mitnehmen. Ich habe für den Teig normalen Backkakao verwendet, ungesüßt. Ich werde beim nächsten mal dem Teig auch ein wenig Süße hinzufügen, da der Geschmack dann (für meinen Geschmack) besser mit der Füllung harmoniert (war mir wegen dem Backkakao ein wenig zu bitter). Mich würde Interessieren, ob ich frische Mascarpone auch mit dem Mascarponepulver tauschen kann und wie dort dann das Mischverhältnis ist? Ich hätte noch eine Anregung zu den Nährwerten… “Pro Portion” ist manchmal etwas irritierend. Bei manchen Rezepten finde ich es etwas schwierig herauszulesen, ob sich die Nährwertangaben auf ein Stück (hier z.B. geht man von 12 Stücken aus einem Blech aus) oder pro Gesamtzubereitung (also das ganze Blech) ausgeht.

  2. Manuela K. sagt:

    Fällt unter Lieblingskuchen, den ich immer wieder backen werden. Auch meine Highcarbler mögen den total gerne. Zur Krönung wird (wie Pingui) noch ganz dünn geschmolzener Schokoladenzauber darüber gestrichen. Yummi. Danke

Schreibe einen Kommentar