Rezept Zwiebel-Grissini mit Steak-Dip (ja, Steak!) low-carb glutenfrei keto

Rezept Grissini und Steak Dip lowcarb glutenfrei

Herrlich knusprig-leichte low-carb Brotstangen im Grissini-Style mit einem extravaganten Dip aus irischem Rindersteak, Cheddar, Gouda und Frischkäse. Der Hit auf jeder Party!

Kennt ihr das, wenn ihr bei Facebook ein Rezept-Video schaut und direkt wisst, dass ihr das probieren MÜSST?? Genauso war es bei diesem Rezept.

Schaut her:

Wir haben das Rezept für den Dip etwas abgewandelt und als Brot zum Dippen eine Grissini-Variation aus der Backmischung Unser Goldenes gebastelt.

Los geht’s:

Zutaten für die Grissini:

Zubereitung Grissini:

400 ml Wasser und 3 EL Olivenöl in eine Rührschüssel geben. Die Backmischung und das Zwiebelpulver zugeben und alles zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. Mit sehr nassen Händen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auf eine Dicke von ca. 0.5 cm ausrollen. Das grobe Salz mit dem Mörser etwa zerkleinern und über den Teig streuen. Anschließend den Teig mit der Rückseite eines Buttermessers in ca. 3 cm breite Streifen “schneiden” (s. Photo), das wird anschließend dann eine Art Sollbruchstelle.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Umluft ca. 50 Minunten backen (60 Minuten bei Ober- und Unterhitze). Anschließend sofort vom Backpapier ablösen und auf einem Gitter etwas abkühlen lassen. Die Streifen mit einem Messer voneinander trennen, erneut auf Backpapier legen und weitere 30 – 45 Minuten bei 140 °C trocknen (länger wenn du es besonders knusprig und kross magst).

Zutaten für den Steak-Dip (für 4 Personen):

  • 400 g Rindfleisch am Stück (Steak, Filet, wie du willst, bei uns gab es dry aged irisches Rumpsteak)
  • 2 dicke Zwiebeln (gewürfelt)
  • 1 – 2 Paprika (in dünnen Scheiben oder gewürfelt)
  • 300 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 200 g körniger Frischkäse (stattdessen geht auch ein anderer Frischkäse)
  • 200 g Cheddar gerieben
  • 250 g Gouda gerieben
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Senf
  • 1/2 Glas trockener Rotwein
  • 1 EL gefriergetrockneten Schnittlauch (z.B. dieses hier) oder 1/2 Bund frischen Schnittlauch
  • Pfeffer und Salz nach Geschmack
  • 1/2 TL Chayenne-Pfeffer oder Chilli-Pulver (optional)

Zubereitung Steak-Dip:

Das Rindfleisch in einer Pfanne anbraten (ca. 2-3 Minuten von jeder Seite) bis der Saft anfängt auszutreten. Das Fleisch auf einem Schneidebrett etwas abkühlen lassen. Die Butter zum restlichen Fleischsaft in der Pfanne geben und die Zwiebeln andünsten. Wenn die Zwiebeln glasig sind, Senf und Rotwein zugeben und solange weiterbrutzeln, bis die Flüssigkeit größtenteils verdampft ist. Die Paprika zugeben und kurz andünsten, anschließend die Pfanne vom Herd nehmen und alles abkühlen lassen.

Die beiden Frischkäsesorten mit den beiden geriebenen Käsesorten gut verrühren und mit Schnittlauch, Salz und Pfeffer würzen. Das Rindfleisch in ca. 1 cm dicke Würfel schneiden und zusammen mit dem Gemüse aus der Pfanne unter die Käsemasse rühren. Alles in eine Auflaufform füllen und bei 175 °C für ca. 30 Minuten in den Ofen schieben.

Tipp: dieser Dip schmeckt heiss extrem lecker, aber fast noch besser ist er am nächsten Tag, wenn er über Nacht im Kühlschrank stand und dann als (nun fest gewordener) Brotaufstrich verwendet werden kann. Also am besten machst du eine große Portion, dann bleibt genug übrig … ?

3 Idee über “Rezept Zwiebel-Grissini mit Steak-Dip (ja, Steak!) low-carb glutenfrei keto

  1. Pingback: Schneller Steak-Auflauf aus 5 Zutaten - Dr. Almond lowcarb glutenfrei

  2. Jackie sagt:

    Oh man, ich bekomm direkt Hunger!
    Das wird auf jeden Fall ausprobiert!!

    Herzlichen Dank für die Idee und das Rezept!

    Bitte macht weiter so!! Ein frohes neues Jahr und liebe Grüße

    Jackie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*