Rezept Tartufo gelato alla nocciola con crema di mandorle caramellate low-carb zuckerfrei keto

tartufo low carb zuckerfrei Eiscreme Haselnuss-Eis Karamell

Köstliches Haselnuss-Tartufo mit Mandel-Karamell-Füllung – ohne Zucker, ohne Reue!

Mit unserem low-carb Eiscremezauber bleibt kein Wunsch unerfüllt! Für diese süße italienische Verführung möchten wir euch ein weiteres Variationsrezept aus unserem Eiscremezauber vorstellen. Das Tartufo-Eis ist eine italienische Spezialität, die den Trüffelpralinen nachempfunden ist. Es gibt eine Vielzahl an Tartufo-Rezepten. Wir haben uns für eine Eigenkreation angelehnt an die “Tartufo nocciola” entschieden. Ein Haselnuss-Tartufo mit einer cremigen Mandel-Karamell-Füllung.

Für die Zubereitung brauchst du nicht sehr viel Zeit sondern nur ein paar Tassen im Schrank 😉 .Am besten eignen sich kleine Cappuchino- oder große Espressotassen. Alternativ zu den Tassen können auch Silikonförmchen in z.B. Halbkugelform benutzt werden.

Und los geht’s:

Benötigte Utensilien:

  • 4-6 Espresso-/Cappucinotassen
  • Kleine Teelöffel
  • Frischhalte- oder Alufolie
  • Streusieb
  • Pürierstab
  • Rührschüssel

Zutaten für die Haselnuss-Eiscreme:

Zutaten für die Mandel-Karamell-Sauce

Ausserdem:

  • 1 – 2 TL Kakaopulver zum Bestäuben

Für das Haselnuss-Eis das Haselnussmus mit Sahne glattrühren, das Wasser und den Dr. Almond Eiscremezauber zugeben, alles gründlich pürieren und in die Eismaschine füllen.

In der Zwischenzeit 4-6 Tassen mit einer reissfesten Folie von innen ausgekleidet, dabei die Folie zum späteren Entnehmen etwas überstehen lassen. Für die Mandel-Karamell-Creme alle Zutaten gründlich verrühren und im Kühlschrank lagern.

Zur Füllung der Tartufos die Tassen einzeln aus dem Gefrierfach nehmen und verarbeiten. Das fertige Haselnuss-Eis bis knapp unter den Rand in die Tassen füllen und für ca. 15 Minuten in den Gefrierschrank stellen. Anschließend mit einem kleinen Teelöffel ca. 1 – 2 TL Haselnuss-Eis aus der Mitte der Eismasse vorsichtig zu einer Kule aushüllen. Die entnommene Eiscreme auf einem kleinen, vorgekühlten Teller zwischenlagern. Mit einem kleinen Löffel 1 – 2 TL der Mandel-Karamell-Creme in die Kule füllen, mit der entnommenen Eiscreme verschließen, glatt streichen und zurück ins Gefrierfach stellen. Mit den restlichen Tassen ebenso verfahren.

Nach weiteren ca. 15 Minuten Nachfrieren im Gefrierfach können die Tartufos aus den Tassen entnommen und die Folie vorsichtig entfernt werden. Zum Schluss nach Belieben mit Kakaopulver bestäuben oder darin wälzen.

Die fertigen Tartufos können vor dem Servieren nochmal kurz kalt gestellt werden oder sofort serviert werden.
Buon appetito!

Euer Dr. Almond-Team

Nährwerte pro 100 g fertiges Tartufo:

230 kcal, 13.4 g Fett, 10.1 g Eiweiss, 2.1 g Kohlenhydrate.

GEWINNSPIEL!!!!
Poste uns dein leckeres Tartufo Eis auf Facebook und gewinne mit ein bisschen Glück ein Komplett-Set für die Tartufo-Herstellung:

1 x Dr. Almond Eiscremezauber, 1 x Dr. Almond Mandelmus, 1 x Dr. Almond Haselnussmus + 1 x Pure Flavour Karamel Aroma

Genauere Infos zu dem Gewinnspiel findest du in dem Post auf unserer Facebook-Seite!

Geschäftsführer | Produktentwickler | Produktionsleiter | Chemiker | Maschinenflüsterer bei Dr. Almond

Dr. Samir Charrak
Geschäftsführer, Produktentwickler & Produktionsleiter | Maschinenflüsterer | Chemiker

 

  

Forschen und Tüfteln war schon immer meine größte Leidenschaft.

2014 habe ich gemeinsam mit meiner Frau Monika unsere eigene Firma gegründet, mit der wir unter der Marke Dr. Almond low-carb und glutenfreie Produkte entwickeln und produzieren.

Ausschlaggebend war damals eine Ernährungsumstellung und die bedauerliche Erkenntnis, dass die Kombination aus low-carb und glutenfrei auf dem Markt vollkommen unbekannt war.

Zunächst nur mit dem Ziel, eine perfekte Rezeptur für unseren Eigengebrauch zu finden, entwickelten wir in über 500 Versuchen mehrere Brotsorten - bis dann schließlich der Gedanke aufkam, diese als Backmischungen zu produzieren und zu vertreiben. Und so bastelten wir einen Onlineshop, bauten unseren Kellerraum zu einer kleinen Produktionsstätte um und starteten im Nebenberuf eine Firma.

Unser Startsortiment von 8 Brotsorten wurde auf dem Markt sehr gut angenommen und die Nachfrage stieg dank zahlreicher Empfehlungen in den sozialen Medien rasant an. Unsere Produktionsstätte wurde schnell zu klein, so dass wir bereits wenige Monate nach dem Start in größere Räumlichkeiten umziehen mussten.

Zu dem Zeitpunkt war ich noch bei einem großen Chemieunternehmen als Abteilungsleiter im Bereich Produktsicherheit tätig.  Die Produktion der Backmischungen fand nach Feierabend und an Wochenenden statt. Als wir anfangen mussten, die Nächte durchzuarbeiten, um nicht ausverkauft zu sein, wurde irgendwann klar, dass ich meinen Nebenberuf bald zum Hauptberuf machen musste. 2016, mit der Gründung einer GmbH, wagte ich den Sprung in die Selbstständigkeit und freue mich seither jeden Tag über diese Entscheidung.

Die Selbstständigkeit ist nicht immer leicht aber definitiv immer spannend. Als Geschäftsführer eines Start-Ups sitzt man nur selten am Schreibtisch und delegiert - das meiste macht man schlichtweg selber. Sei es Zutatensäcke schleppen, Beutel abfüllen, Maschinen reinigen oder reparieren oder den Müll rausbringen.

Am meisten Spaß habe ich aber immer noch an der Entwicklung neuer Produkte, auch wenn mir oft nicht viel Zeit dafür bleibt. Unsere "To-Do-Liste" für neue Produkte ist noch lang und ständig kommen neue Ideen dazu. Aus dem kleinen Startsortiment sind mittlerweile über 40 selbst entwickelte Back- und Fertigmischungen geworden und jede einzelne von Ihnen haben wir in unzähligen Versuchen bis ins kleinste Detail optimiert.

Unsere Produkte sollen keinen Kompromiss oder eine "Notlösung" darstellen, sondern eine vollwertige, gesündere und im besten Fall sogar noch besser schmeckende Alternative zu herkömmlichen Produkten.

Dazu genügt es nicht, einfach die nächstbeste Rezeptur, die "irgendwie ok" ist, auf den Markt zu schmeißen. Das Handwerk der Produktentwicklung fliegt einem nicht einfach so zu - da steckt harte Arbeit dahinter und vor allem viel Geduld.

Nach meinem Chemiestudium promovierte ich an der RWTH Aachen im Bereich der Bioorganischen Chemie mit Schwerpunkt Proteomforschung und der Entwicklung neuer Analysemethoden für die Krebsdiagnostik. Auch wenn die Thematik völlig verschieden war von unserer jetzigen Aufgabenstellung - im Labor lernt man, was gute Forschung ausmacht: Ausdauer, Erfindergeist, Hartnäckigkeit und der Glaube, dass alles möglich ist.

Das Dr. Almond Team - Spaß bei der Arbeit

Eine Idee zu “Rezept Tartufo gelato alla nocciola con crema di mandorle caramellate low-carb zuckerfrei keto

  1. joheles sagt:

    ich liebe all eure Produkte, man spürt wieviel Liebe in der Entwicklung von den vielen Köstlichkeiten steckt ! Und ich bin begeistert von der Gruppe.- kein Tag vergeht ohne dass ich nicht rein gucke was es Neues gibt. Eine der einzigen Gruppe wo der Umgangston immer !!! net, friedlich, freundlich und unkompliziert ist. Ihr seid genau so fantastisch, wie eure Produkte , liebe Monika und Samir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*