Rezept Low-Carb Burger Wellington-Style glutenfrei & keto

low-carb-burger-wellington

Kennt ihr Wellington Beef? Das ist was ganz feines. Das ist ein Filetsteak, das in Blätterteig gewickelt und gebacken wird. Neulich geisterte da ein Video durchs Netz mit einem Burger im Wellington Style: zwei Burger Patties mit Tomate, Zwiebeln und Käse in der Mitte und das ganze dann  eingewickelt in Blätterteig. Geniale Idee!

Inspiriert von diesem Video folgt nun die glutenfreie low-carb Version – mit lediglich 2.4 g Kohlenhydraten pro Burger!

Anmerkung: Da die Burger echt eine stattliche Größe haben, kann man sich mit zwei Personen auch bequem einen teilen 😉

Rezept Low-Carb Burger Wellington-Style glutenfrei & keto

Zutaten für 2 Burger:

200 g Dr. Almond Toastbrot-Backmischung (andere helle Backmischung ohne Körner geht auch!)

2 EL weiche Butter

4 Rindfleischburgerpatties (jeweils 100 g)

1 EL Ghee

1 Tomate oder 2 – 3 EL gehackte Tomaten aus der Dose

1 kleine Zwiebel (gehackt)

4 Scheiben Gouda (ca. 60 g insgesamt)

optional: ein paar Jalapenos

Die Burgerpatties in Ghee anbraten bis sie außen rum schön knusprig sind, innen dürfen sie noch roh sein – garen ja im Ofen nach.

Den Toastbrotteig nach Packungsanleitung zubereiten und in 4 gleichgroße Stücke teilen. Nun jedes Stück so dünn wie möglich und auf eine ausreichende Größe zum Einwickeln der Burgerpatties ausrollen. Das geht am besten zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie. Jede Teigplatte mit 1/2 EL Butter bestreichen und jeweils zwei Platten aufeinanderlegen.

Nun das Burgerpattie in die Mitte setzen, anschließend eine Scheibe Käse, dann Tomate, Zwiebel und Jalapenos und eine weitere Scheibe Käse daraufgeben und zum Schluss das zweite Burgerpattie aufsetzen. Den Teig hochklappen und sorgfältig verschließen.

Bei 190 °C ca. 45 min mit Umluft oder 55 min mit Ober- und Unterhitze backen. Mit Mayo, Senf und Ketschup servieren und genießen!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Moni

Nährwerte pro Burger (bei 2 Burgern):

1006 kcal, 2.4 g Kohlenhydrate, 76 g Fett, 70 g Eiweiss

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*